Zum Inhalt
Zurück zur Artikel ÜbersichtEnergiesparen
Richtig lüften im Sommer - Frau öffnet Dachfenster

Kühle Räume trotz Hitzewelle

Wie können Wohnräume auch an Hitzetagen und Tropennächten möglichst kühl bleiben? Wenn das Thermometer über 30 Grad klettert, ist der Wunsch nach einem kühlen Zuhause zum Wohlfühlen, Entspannen und Schlafen groß. Wir haben Tipps die sich blitzschnell umsetzen lassen und unser Klima schonen für dich zusammengefasst.

Wer unter Hitzestress leidet und überlegt ein Klimagerät anzuschaffen, sollte zunächst versuchen die Wohnräume durch klimaschonende und energieeffiziente Maßnahmen zu kühlen. Wir verraten dir, wie du deine Wohnräume so kühl wie möglich halten kannst. Erst, wenn du dein Zuhause so nicht ausreichend kühlen kannst, solltest du den Kauf einer Klimaanlage ins Auge fassen. Wie eine Klimaanlage nicht zum unersättlichen Stromfresser wird, erfährst du hier.

Sonnenschutz für ein angenehmes Wohnklima

Sonnenschutz

Sobald die Sonne durch das Fenster scheint, erwärmt sie den Raum. Vor allem Polstermöbel speichern die Wärme tagsüber und geben sie nachts wieder ab. So wird das Abkühlen deiner Wohnräume erschwert. Deshalb solltest du tagsüber unbedingt den Sonnenschutz schließen, damit Sonnenstrahlen deine Räume gar nicht erst aufheizen können. Am besten gelingt das mithilfe von außen angebrachten Jalousien oder Rollos.

Richtiges Lüften

Im Sommer eignen sich die frühen Morgenstunden oder die späten Abendstunden am besten zum Lüften, da es zu diesen Zeitpunkten angenehme Außentemperaturen hat. Während des Tages sollten die Fenster geschlossen bleiben. Den größten Kühleffekt erzielst du durch sogenanntes Querlüften (gleichzeitiges Öffnen gegenüberliegender Fenster).

Wärmequellen vermeiden

Wusstest du, dass manche Elektrogeräte auch im Stand-by-Modus Wärme erzeugen? Es lohnt sich also Wärmequellen in deinen vier Wänden aufzuspüren und zu reduzieren. Zum Beispiel indem du Elektrogeräte, die nicht in Benutzung sind, ausschaltest. Dabei kannst du auf Funksteckdosen zurückgreifen, sie lassen sich einfach mit einer Fernbedienung verwenden und können in Kombination mit einer Verteilersteckdose gleich mehrere Geräte vom Netz nehmen. Das gleiche gilt natürlich auch für Geräte in der Küche. Hier kannst du im Sommer beispielsweise auf Gerichte setzen, die ohne Backrohr auskommen.

Effiziente Klimaanlagen: Wenn es wirklich heiß wird

Hand mit Fernbedienung für energieeffiziente Klimaanlage
Energieeffiziente Klimageräte schonen die Umwelt und  deine Geldbörse

Der Einsatz eines Klimagerätes ist in deinen Wohnräumen erforderlich? Dann solltest du ein möglichst effizientes Produkt auswählen. Dieses sollte auch deine Komfortansprüche erfüllen – beispielsweise geringes Betriebsgeräusch. Viele der heute angebotenen Geräte verfügen auch über eine Heizfunktion. Die Anschaffung und Verwendung von Klimageräten für Heizzwecke ist jedoch nicht zu empfehlen, weil das Heizen mit elektrischer Energie ineffizient ist.

Klimageräte werden in mobile Kompaktgeräte und Einbaugeräte, sogenannte Split-Geräte, unterteilt. Grundsätzlich gilt: Einbaugeräte sollten gegenüber mobilen Kompaktgeräten bevorzugt werden, da Letztere durch ihre ineffiziente Konstruktionsweise große Stromfresser sind. Welches Gerät schneidet in Sachen Energieeffizienz am besten ab und passt optimal zu deinen Ansprüchen? Schau auf topprodukte.at vorbei und wirf einen Blick auf die Produktliste für mobile Klimageräte oder Split-Klimageräte.

Unser Tipp: Du nutzt bereits ein Klimagerät oder hast dich schon für eines entschieden? Achte darauf, den Unterschied zwischen Raum- und Außentemperatur möglichst gering zu halten. Das macht doppelt Sinn: aus Sicht des Energiesparens und deiner Gesundheit zuliebe. Mehr als 7 Grad Celsius sollten es auf keinen Fall sein.

Neugierig geworden?

Dann hol dir noch mehr Tipps für ein angenehmes Raumklima im Sommer und praktische Infos rund um energieeffiziente Klimageräte für dein Zuhause.

PS: Hast du schon unseren tipps.klimaaktiv.at Newsletter abonniert? Bleib auf dem Laufenden und hol dir alle Beiträge und Tipps direkt ins Postfach! Hier kannst du dich zum Newsletter anmelden.