Zum Inhalt
Zurück zur Artikel ÜbersichtMobilität
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, Heidemarie Paul (Bosch) und Stefan Limbrunner (KTM)

Österreich radelt – sei dabei!

Die beliebte Rad-Aktion „Österreich radelt“ geht heuer ins dritte Jahr! Von 20. März bis 30. September werden wieder gemeinsam Radkilometer gesammelt – im Alltag, in der Freizeit, auf Arbeits- und Schulwegen oder beim Sporteln. Ganz Österreich radelt 2021 weiter für mehr Gesundheit, saubere Umwelt und viele Gewinnchancen! Radelst du mit?

Willst du im Alltag ein starkes Zeichen für den Klimaschutz setzen und gleichzeitig etwas für deine Gesundheit tun? Dann nutze den Startschuss von Österreich radelt als Gelegenheit, auch heuer wieder möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurückzulegen. Trotz der Corona-Pandemie haben 2020 knapp 19.000 begeisterte Radlerinnen und Radler kräftig in die Pedale getreten. Wir sind uns sicher: Heuer knacken wir die 30.000er-Marke. Hilf mit, sammle fleißig Radkilometer und schone so unser Klima!

So einfach geht’s:

  1. Melde dich unter radelt.at an.
  2. Trage dich bei einem oder mehreren Veranstaltern (deiner Heimatgemeinde, deinem Arbeitgeber, deinem Verein, etc.) ein.
  3. Leg los und sammle Radkilometer. Deine geradelten Kilometer kannst du ganz einfach auf der Website oder über die Österreich radelt-App eintragen.

Mitradeln und gewinnen!

Auch dieses Jahr warten wieder zahlreiche attraktive Preise auf dich! E-Bikes von KTM, Falträder von Vello, Radreisen mit Nachtzug oder hunderte Produktpreise, die du beim Radfahren immer brauchen kannst – sind nur einige der Gewinnchancen.

Neugierig geworden? Alle Infos und Neuigkeiten rund um Österreich radelt findest du auf der Website der Aktion: radelt.at

Schon gewusst? Betriebe, Gemeinden, Vereine und Schulen können im Handumdrehen zum Veranstalter werden. Einfach online registrieren und möglichst viele BürgerInnen, MitarbeiterInnen, Mitglieder oder SchülerInnen zum Mitradeln motivieren. Trag dich gleich als Veranstalter ein: Jetzt registrieren!

Unser Tipp: Ab sofort können sich Betriebe, Vereine, Gemeinden und auch Privatpersonen höhere Förderungen abholen: (Elektro-) Transporträder werden mit bis zu 1.000 Euro unterstützt. Elektro-Fahrräder (ab 5 Stk. für Betriebe, Gemeinden und Vereine) werden mit 400 Euro pro Rad gefördert. Heuer umfasst das Förderangebot erstmals auch ein großes Fahrradservice für das jeweilige E-Bike oder (E-)Transportrad. Erfahre jetzt mehr dazu: Förderungen für (Elektro-)Transporträder und E-Bikes

 

Du willst zum Thema Radfahren informiert bleiben? Dann melde dich jetzt beim klimaaktiv mobil Newsletter Radfahren an. Trag dich auch gleich für unseren tipps.klimaaktiv.at Newsletter ein und hol dir alle Beiträge und Tipps direkt ins Postfach!