Zum Inhalt
Zurück zur Artikel ÜbersichtAllgemein
Zweite Chance für Elektrogeräte

Reparaturbonus: Zweite Chance für E-Geräte

Deine Kaffeemaschine hat den Geist aufgegeben? Das Lieblingsspielzeug leuchtet und hupt nicht mehr? Dein Drucker streikt? Gib deinen defekten Elektro- und Elektronikgeräten eine zweite Chance, anstatt sie gegen neue Geräte zu ersetzen. Jetzt lohnt sich das mehr denn je: Mit dem Reparaturbonus kannst du bis zu 50 Prozent der Reparaturkosten sparen (maximal 200 Euro je Reparatur).

Reparaturbon nutzen. Kosten sparen. Umwelt schützen.

Mit dem Reparaturbonus des Klimaschutzministeriums ist die Reparatur von elektrischen und elektronischen Geräten nun noch attraktiver. Du erhältst eine Förderung von bis zu 200 Euro für die Reparatur von Elektro- und Elektronikgeräten und/oder bis zu 30 Euro für Kostenvoranschläge bei den teilnehmenden Partnerbetrieben.

MutterschlüsselWie kann ich einen Reparaturbon beantragen?

Du kannst den Reparaturbon schnell und unkompliziert unter reparaturbonus.at beantragen und digital oder ausgedruckt innerhalb von drei Wochen bei einem Partnerbetrieb einlösen. Sämtliche teilnehmenden Partnerbetriebe findest du ebenfalls auf der Website.

Sag Nein zum Wegwerftrend und gib Elektro- und Elektronikgeräten eine zweite Chance. Hol dir jetzt deinen Reparaturbon und schone mit der Reparatur dein Haushaltsbudget und unsere Umwelt!

Du kannst pro Gerät einen Bon beantragen und diesen für die Reparatur und/oder einen Kostenvoranschlag nutzen. Sobald du diesen Bon eingelöst hast, kannst du erneut einen Bon beantragen und für die Reparatur eines weiteren Elektro- oder Elektronikgerätes nutzen. Der Wert des Reparaturbons wird direkt bei der Bezahlung der Rechnung im teilnehmenden Partnerbetrieb abgezogen. Du bezahlst vor Ort somit nur den Brutto-Differenzbetrag. Insgesamt stehen für den Reparaturbonus 130 Millionen Euro bis 2026 zur Verfügung – die Mittel stammen aus „Next Generation EU“ – dem Wiederaufbaufonds der Europäischen Union.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Welche Reparaturen werden gefördert?

Du kannst den Reparaturbonus für elektronische und elektrische Geräte, wie sie üblicherweise in privaten Haushalten verwendet werden, nutzen. Dazu zählen Kaffeemaschinen, Wasserkocher oder Kühlschränke ebenso wie Smartphones, Fernseher, Drucker oder elektronische Fitness- und Sportgeräte. Auch Reparaturen nicht elektronischer Bauteile von Elektro- und Elektronikgeräten (etwa das defekte Rad deines Staubsaugers) fallen unter den Reparaturbonus. Wirf jetzt einfach einen Blick in die vollständige Liste der förderfähigen Geräte.

Das Gerät muss sich in deinem privaten Eigentum befinden und darf nicht geliehen oder gemietet sein. Zudem darf kein Anspruch auf Garantie, Gewährleistung und auf Ersatz von Dritten (z.B. Versicherung) bestehen.

Welche gängigen Fehler kann ich selbst beheben?

Hat dein Geschirrspüler Schwierigkeiten beim Abpumpen des Wassers oder ist die Tür deiner Waschmaschine undicht? So manche kleinere Fehler lassen sich im Handumdrehen auch selbst beheben. Das Expert:innen-Team von topprodukte.at hat einige Infos dazu für dich zusammengefasst und zeigt dir, wie du dabei am besten vorgehst.

Energiesparen im Haushalt mit topprodukte.at

Logo klimaaktiv topprodukte.at

klimaaktiv topprodukte.at ist ein Service des Klimaschutzministeriums (BMK) und somit eine neutrale und herstellerunabhängige Informationsplattform. Die Plattform informiert Konsument:innen und Unternehmen über die besten energiesparenden Geräte und Produkte, die aktuell in Österreich erhältlich sind. Zu den Kategorien zählen: Beleuchtung, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Kühlschränke, Gefriertruhen, Heizungen, Klimageräte, Autos, Fernseher, Bildschirme, Drucker, etc. Erfahre mehr unter: topprodukte.at

PS: Hast du schon unseren tipps.klimaaktiv.at Newsletter abonniert? Bleib auf dem Laufenden und hol dir alle Beiträge und Tipps direkt ins Postfach! Hier kannst du dich zum Newsletter anmelden.